Header green

Profiltechnik - Spundwandprofile

SANIERUNG EINER DEPONIE

Die Deponie Brandheide befindet sich an der Stadtgrenze zu Dortmund. Sie diente zwischen 1959 und 1972 zur Ablagerung von Hausmüll, Bauschutt und Teerschlämmen. Zur Grundwassererfassung wurde die Deponie mit einer etwa 800 Meter langen Dichtwand mit Spundwänden in Längen bis zu 10,50 Meter versehen. Um den Gewässerschutz langfristig zu gewährleisten, führten wir die Spundwände mit einer beidseitigen Beschichtung und einer dauerhaften Schlossdichtung aus.

das könnte sie auch interessieren

  • Just-in-Time Lieferung für ein Brückenwiderlager

    An der Autobahn A3 in Höhe der Anschlussstelle Offenbach entstand eine neue Brücke für Überführung der Autobahn. Für diesen Neubau gab es insgesamt drei Baugruben.


    Zum Beitrag
  • Regenüberlaufbecken Chemnitz

    Sanierung sämtliche Medien wie Kanal, Strom, Gas, Trinkwasser, Beleuchtung und Kommunikation und Erstellung eines Regenüberlaufbauwerk im Bereich des Verkehrsknotenpunktes.


    Zum Beitrag
  • Linearverbau sorgt für Arbeitsraum im XXL-Format

    Mit dem Linearverbau E+S wurde bei der Sicherung der Baugruben auf ein Verbaussystem der terra infrastructure gesetzt. Das hat sich in vielerlei Hinsicht bezahlt gemacht.


    Zum Beitrag