Source Berlin Pankow Seitengreifer3 2

Maschinentechnik - MÜLLER Vibrationstechnik

EXTREM BEENGTE VERHÄLTNISSE BEIM ZIEHEN VON BERLINER VERBAU IN BERLIN-PANKOW

EXTREM BEENGTE VERHÄLTNISSE BEIM ZIEHEN VON BERLINER VERBAU IN BERLIN-PANKOW

In Berlin an der Prenzlauer Promenade entstanden neue Wohngebäude. Die Baugrube wurde dort mit Berliner Verbau gesichert, der nach Fertigstellung der Wohnhäuser im Herbst 2020 bauseitig wieder entfernt werden musste. Hier waren insbesondere das Entfernen der H-Träger und der damit verbundene Abtransport extrem heikel. Es gab nur eine schmale Zufahrt, in der der große Bagger nicht wenden konnte. Entsprechend konnte er mit den gezogenen Trägern nicht umdrehen und diese nicht auf den bereitstehenden LKW verladen. Hinzu kam die Gefahr, die von über 10 Meter langen HEB 400 Trägern ausgeht, wenn diese einmal ins Pendeln geraten. Daher war der Plan zunächst, die Träger durchzubrennen und sie entsprechend zu kürzen. Dank der MÜLLER Maschinentechnik konnte jedoch eine deutlich nachhaltigere und wirtschaftlichere Lösung gefunden werden.

Diese anspruchsvolle Aufgabe konnte mit dem MÜLLER MS-6 HFB SG ohne Durchtrennung der Träger gelöst werden. Die kompakten und leichtgewichtigen MÜLLER Baggeranbauvibrationsrammen können an alle gebräuchlichen Bagger angebaut werden. Die Energieversorgung erfolgt über die Bordhydraulik und die Ansteuerung über die Bedienhebel des Baggers. Der Seitengreifer ist insbesondere bei beengten Verhältnissen von großem Vorteil. Er muss nicht von oben auf Profile aufgesetzt werden, sondern greift sie seitlich und fixiert sie gleichzeitig. Ein Pendeln des Ramm- oder Ziehmaterials ist damit ausgeschlossen.

Der Seitengreifer konnte auf der Baustelle an der Prenzlauer Promenade die H-Träger seitlich greifen, aus dem Boden ziehen und sie dann zwischen die Ketten des Baggers legen. Der Bagger schob die Träger nach hinten durch, wo sie von einem weiteren Bagger aufgenommen und auf einen LKW verladen wurden.

Extrem beengte Verhältnisse erschweren das Ziehen von HEB Trägern
Dank des Seitengreifers sind die Träger fixiert und geraten nicht ins Pendeln
Der Träger wird am Seitengreifer unter dem Bagger durchgeschoben und kann von hinten aufgenommen und abtransportiert werden

das könnte sie auch interessieren

  • Glaswand in der Turmschanzenstraßenumgebung

    In den ostelbischen Teilen Magdeburgs sollte die Hochwassersicherheit deutlich erhöht und trotzdem der freie Blick auf die Uferlandschaft der Alten Elbe erhalten bleiben.


    Zum Beitrag
  • Deichnachrüstung in Michelau

    Insgesamt wurde eine Hochwasserlinie von etwa 1.500 Meter erstellt. Den oberirdischen Teil verkleidete das ausführende Bauunternehmen mit einer Gittermauer, die eine Füllung aus Kalksteinen enthält.


    Zum Beitrag
  • Hochwasserschutzsystem in Dresden-Gohlis

    Der Dresdner Ortsteil Gohlis wurde in den Jahren 2002 und 2013 komplett von der Elbe überflutet. Um den Stadtteil auf Dauer zu schützen, realisierten wir eine vollständige Hochwasserschutzanlage.


    Zum Beitrag